Algensalat mit Krebsfleisch Rezept

4.5/5 (4)

Zutaten:

150 g Seealgen
125 g Krebsfleisch
1 frische Grapefruit
6 Cocktailtomaten oder 2 – 3 größere Tomaten
150 g Schmand
etwas Salz, Pfeffer
etwas frisch gehackten Thymian

Zubereitungszeit:

ca. 25 Minuten

Zubereitung:

Zunächst müssen die Algen gründlich am besten in einem Sieb abgewaschen und anschließend abgetropft werden. Daran kann der Salat etwas zerkleinert werden. Dazu reicht es aus die Blätter mit den Fingern auseinander zu zupfen (Alternativ kann man auch schon marinierten Algensalat nehmen).

Anschließend kann das Krebsfleisch in kleine Stücke geschnitten werden. Im Anschluss die Grapefruit filetieren. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und schließlich kann der Schmand in eine Schüssel gegeben und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Die Tomatenstücke, das Krebsfleisch und die Grapefruit in die Schale geben. Nun können die Dessertgläser vorbereitet werden. Dazu wird erst etwas von dem Algensalat als Grund in die Gläser gegeben. Danach wird die Mischung aus Schmand, Tomaten, Grapefruit und Krebsfleisch darüber gegeben. Schließlich können die Gläser noch mit dem frischem Thymian oder anderen frischen Kräutern dekoriert werden.

Tipp: Der Algensalat mit Krebsfleisch eignet sich gut zum Servieren im Glas und ist somit besonders auf Partys ein kleines Häppchen zwischendurch für die Gäste. Am besten eignen sich Cocktail- oder kleine Dessertgläser. Alternativen zum Krebsfleisch sind Königskrabben, Forellen- oder Keta Lachskaviar.

Bewerte das Rezept