Indischer Kichererbsen-Reis mit Goma Wakame

4/5 (1)

Zutaten für 4 Personen:

1 Bund Petersilie
100 g Goma Wakame
2 EL Butterschmalz
2 EL Garam Masala
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
250g Basmati-Reis
400g Tomaten
500g Kichererbsen
Salz, Zucker

Zubereitungszeit:

ca. 30 Minuten

Zubereitung:

Den Knoblauch und die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Die Kichererbsen in einem Sieb geben, gründlich abspülen und gut abtropfen lassen. In einem Topf das Butterschmalz erhitzen. Darin die Zwiebeln und den Knoblauch für wenige Minuten andünsten. Das Garam Masala hinzugeben und mit andünsten, bis es herrlich nach den Gewürzen riecht. Dazu kommen die Tomaten und Kichererbsen. Die Mischung köchelt nun 10 bis 15 Minuten.

Zwischenzeitlich den Reis im Salzwasser garen. Die Tomatenmischung wird als Soße mit Zucker, Salz und nach Bedarf nochmals mit Garam Masala abgeschmeckt. Darauf die gehackten Petersilienblätter verteilen. Auf den Tellern den Reis mit Kichererbsen-Tomatensoße und Goma Wakame anrichten.

Tipp: Dieses Gericht ist leicht und kalorienarm. Es schmeckt nicht nur lecker, sondern ist gesund und lange sattanhaltend. Wer gerade kein Garam Masala zu Hause hat, kann auch ersatzweise Currypulver verwenden oder versucht selbst, die indische Gewürzmischung u.a. mit Kreuzkümmel, Zimt, Pfeffer und Kardamom herzustellen.
Zu diesem Essen passt hervorragend das bekannte Naan-Brot.

Bewerte das Rezept