Kartoffel mit Kaviar und Schmand Rezept

4/5 (4)

Zutaten:

Kartoffeln, Schmand, Kaviar, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitungszeit:

ca. 40 Minuten

Zubereitung:

Dass Kaviar zu den edelsten Zutaten, die weltweit gehandelt werden, sollte hinlänglich bekannt sein. Neben seiner Exklusivität bringt er aber auch einen hohen Nährwert, insbesondere enthält er viel Eiweiß. Dass man den Störrogen mit scheinbar banalen Lebensmitteln wie einer Kartoffel kombinieren kann, ist ebenfalls geläufig.

Zubereitungsmöglichkeiten gibt es viele, die traditionellen russischen Gerichte gehören zweifelsfrei zu den besten. So auch die einfache aber geniale Komposition von Kartoffeln, Schmand und Kaviar.

Dazu werden die Kartoffeln gekocht, gut eignen sich vorwiegend festkochende Sorten. Wichtig ist ein vollmundiger Geschmack, der den des Kaviars passend ergänzt. Erlesene Zutaten sind hier entscheidend, um den edlen Fischeiern den passenden Rahmen zu liefern. Die gekochten Kartoffeln werden zerteilt und in kleinen Portionen auf Tellern drapiert.

Im nächsten Schritt wird ein wenig Schmand auf die Kartoffeln gegeben und dieser direkt mit einem Teelöffel Kaviar garniert. Wichtig ist, dass die Kartoffeln warm und der Schmand mit dem Kaviar beim Servieren noch kühl sind. Neben der geschmacklichen Komponente ergibt sich damit ein spannender Kontrast zwischen Warm und Kalt. Zum Schluss schmeckt man mit Salz und Pfeffer ab und träufelt Olivenöl über die Kartoffel.

Tipp: Der milde und frische Geschmack neuer Kartoffeln passt sehr gut zu diesem Gericht. Wenn sie erhältlich sind, sind sie der Lagerware vorzuziehen. Anstelle von Schmand kann auch Crème fraîche verwendet werden. Beim Kaviar gilt: wer es kräftiger mag, der greift zum Sevruga Kaviar; milder ist der Imperial oder auch der Siberian Kaviar.

Bewerte das Rezept