Lachs Königskrabben Auflauf

4/5 (2)

Zutaten für 4 Personen:

1 Bund Basilikum
100 g Parmesankäse
150 g Kräuter-Frischkäse
150 ml Milch
2 EL Zitronensaft (Limettensaft)
25 g Paniermehl
250 g Crème fraîche
250 g Chatka Königskrabben (Kamtschatka-Krabben)
300 g Kirschtomaten
300 g Porree
600 g Brokkoli
600 g Lachs
nach Belieben: Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit:

ca. 90 Minuten

Zubereitung:

Porree putzen, waschen und gleichmäßig in Ringe schneiden. Den Brokkoli waschen, putzen und die Röschen von den Stielen entfernen. Die Kirschtomaten waschen und zur Seite stellen.

Das Krabbenfleisch abtropfen lassen, in kleine Würfel schneiden und dabei den Chitinstreifen sorgfältig entfernen. Danach das Lachsfilet enthäuten und – falls vorhanden – die Gräten mit einer Fischpinzette entfernen. Aus dem Filet kleine Abschnitte schneiden. Lachs und Krabbenfleisch mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Brokkoli, Porree, Lachs, Königskrabben und Tomaten in eine Auflaufform geben.

Den Parmesan fein reiben. Der Parmesan wird zusammen mit dem Paniermehl vermischt. Crème fraîche, Frischkäse, Milch und Parmesan vermengen. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen. Diesen Mix wird über die Auflaufform verteilt und mit der Parmesananmischung bestreut.

Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt. Darin die Auflaufform stellen und das Essen für etwa 30 Minuten backen lassen. In der Zwischenzeit das Basilikum waschen, trocken zupfen und die Blätter beiseitestellen. Sobald der Auslauf aus dem Backofen kommt, den Basilikum darüber bestreuen.

Tipp: Die Chatka Königskrabben gelten als äußerst wohlschmeckende Tiefseekrabben. Das zarte Krabbenfleisch ist vergleichbar mit Languste und Hummer eine unvergessliche Delikatesse. Wer es etwas deftiger in der leckeren Landküche mag, kann die Crème fraîche auch gegen Schmand austauschen.
Genießen Sie das frische und köstliche Gericht!

Bewerte das Rezept