Schwedische Fischsuppe mit Königskrabben

4/5 (1)

Zutaten für 4 Personen:

1 Bund Dill
1 Bund Suppengrün
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
1 Zitrone
1 Zwiebel
100 g Königskrabben
200 g Kräuterfrischkäse
200 ml pikanter Tomatensaft
3 EL Öl
500 g Zanderfilet
6 zerdrückte Pfefferkörner
700 ml Fischfond
Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit:

ca. 60 Minuten

Zubereitung:

Das Fischfilet mit selbst ausgepressten Zitronensaft säuern und anschließend würfeln. Den Knoblauch und die Zwiebel abziehen und fein raspeln. Das Suppengrüne mit dem Sellerie und den Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Den Lauch säubern und in Ringe schneiden.

In einem Topf das Öl erhitzen. Knoblauch, die Zwiebeln sowie das Suppengrün im Öl andünsten, den Tomatensaft und den Fischfond angießen, Pfefferkörner und das Lorbeerblatt dazugeben und bei mittlere Hitze für 20 Minuten köcheln. Das Fischfilet kommt in die Suppe, um noch weitere 10 Minuten zu kochen.
Den Dill für die Creme putzen, die einzelnen Fäden von dem Stiel zupfen und fein hacken, mit dem Kräuterfrischkäse vermengen und je nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe kommt auf einen tiefen Teller, darüber kommt die Dill-Creme und die Königskrabben.

Tipp: Wer eine klare Suppe haben möchte, gart die Fischstücke separat in einem Topf und gibt sie unmittelbar in dem Fischfond. Die geniale Suppe ist schnell vorbereitet und überrascht jeden Gast.

Bewerte das Rezept