Miso-Suppe mit Goma Wakame Rezept

4.25/5 (4)

Zutaten:

Frisches Gemüse nach Wahl (Karotten, Pilze, Paprika, Frühlingszwiebeln)
Goma Wakame, Gemüsebrühe, Tofu
Salz, Pfeffer, Zucker, Koriander, Sojasauce, Fischsauce

Zubereitungszeit:

ca. 20 Minuten

Zubereitung:

Die Miso-Suppe ist sicherlich eines der bekanntesten Suppen, die aus Japan stammen, wobei auch hier unzählige Rezepte bekannt sind. Da wir in Europa einen anderen Geschmack bevorzugen, sind nahezu alle Rezepte, die aus dem asiatischen Raum stammen in unsere Küche „transformiert“ worden. Manche nennen es Cross-Over-Küche, wir nennen es Adaption an unserem Geschmack.

Deshalb haben wir auch hier Zutaten eingearbeitet, die man so in einer klassischen Miso-Suppe nicht finden wird. Dennoch ist diese Variante mehr als lecker und auch Ihr seid aufgefordert ein wenig mit den Zutaten zu experimentieren. Bei der Brühe empfehlen wir Euch diese frisch aufzusetzen denn je nach Geschmack kann man einfach verschiedene Gemüsesorten mit heißem Wasser aufgießen und ca. eine Stunde köcheln lassen. Für Vegetarier würde dann die Zugabe von tierischen Produkten wie Fleisch oder Fisch in der Brühe wegfallen.

Die übrigen Zutaten in mundgerechte Stücke schneiden und dabei seid Ihr frei von Vorgaben. Je nach Geschmack könnte Ihr die Gemüsesorten auch aufstocken oder weglassen. Beim Abschmecken ist darauf zu achten, dass bei Verwendung von Soja- und Fischsauce das Ganze sehr schnell zu salzig werden kann. Deshalb Salz erst ganz am Ende bei Bedarf zugeben, wobei man mit Zucker einiges noch retten kann. Alles dann im Topf mit der Brühe für rund 5 Minuten köcheln lassen und den Koriander kurz vor dem Servieren dazugeben. Den Goma Wakame könnt Ihr ebenfalls am Schluss dazugeben, da er bereits gekocht und leicht gewürzt ist (mit Sesam, Sojasauce).

Tipp:
Beim Tofu gibt es ebenfalls zahlreiche Variationen und je nachdem wie groß die Auswahl im Asiashop ist, erhält man eine breite Palette von Tofuarten. Die Miso-Suppe wird an sich als Frühstück serviert – dann in der Regel ohne sättigende Einlage wie Tofu oder gar Fleisch. Veganer sollten die Fischsauce ebenfalls außen vor lassen.

Bewerte das Rezept